Titel: [Rennie's Kreuzkopfführung für horizontale Dampfmaschinen.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1872, Band 206, Nr. XXI. (S. 83)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj206/ar206021

XXI. Rennie's Kreuzkopfführung für horizontale Dampfmaschinen.

Nach Engineering, August 1872, S. 163.

Mit einer Abbildung auf Tab. III.

Die von der Newry Foundry Company in Newry (Irland) gebauten horizontalen Dampfmaschinen zeichnen sich durch eine eigenthümliche Führung des Kreuzkopfes aus, welche vom Ingenieur W. Rennie entworfen wurde.

Statt den Kreuzkopf wie üblich auf einer ebenen Gleitfläche zu führen, bildet derselbe, wie aus Figur 19 zu entnehmen ist, den Mittelpunkt eines großen Rades, welches auf einer ebenen Bahn hin und her rollt, so daß außer der unbedeutenden rollenden Reibung nur noch die Zapfenreibung des an den Kreuzkopf befestigten Radsegmentes als schädlicher Widerstand auftritt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: