Titel: Probirventil für Dampfkessel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1872, Band 206, Nr. XXII. (S. 83–84)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj206/ar206022

XXII. Probirventil für Dampfkessel.

Mit einer Abbildung auf Tab. III.

Ein recht einfaches und praktisches Probirventil liefert nach den „Blättern für Gewerbe und Industrie“ seit einiger Zeit das technische |84| Agenturgeschäft von Ed. Friderici in Leipzig. Dieses in Figur 9 im Durchschnitt dargestellte Ventil besteht aus drei Theilen; a ist die in den Kessel führende Röhre, welche an ihrem vorderen Ende abgeschrägt ist und oberhalb dieser Abschrägung ein Scharnier trägt, in dem das zweite Stück b drehbar befestigt ist. Durch das hebeiförmige Stück b ist eine Gummiplatte c gesteckt, welche auf die Abschrägung der Röhre a paßt und, auf diese gepreßt, einen sicheren Schluß gewährt. Das Anpressen von b erfolgt mittelst des stellbaren Gewichtes d, welches auf dem cylindrisch gehaltenen Theile e des Hebels b verschoben und durch eine Stellschraube fixirt werden kann. Damit das austretende Wasser nicht seitwärts spritzen kann, sind an dem Stück b seitliche Lappen angebracht, welche über die schnauzenartige Verlängerung der Röhre a übergreifen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: