Titel: Bremme's elastische Radconstruction für Straßenlokomotiven.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1872, Band 206, Nr. XCII. (S. 340–341)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj206/ar206092

XCII. Bremme's elastische Radconstruction für Straßenlokomotiven.

Nach Engineering, Juni 1872, S. 418.

Mit Abbildungen auf Tab. VIII.

Diese Radconstruction ist in Figur 2325 in verschiedenen Ansichten dargestellt. Die Scheibe A und die Radnabe, welche durch schmiedeeiserne Arme verbunden sind, bilden den festen Radkörper. Der elastische Radkranz besteht aus zwei in geringem Abstand neben einander gelegten Streifen E, E aus Stahlbändern von 3/16 Zoll Dicke und 4 1/4 Zoll engl. Breite, welche vermittelst zehn Stück nicht gezeichneter Schlitzschrauben zusammengehalten werden.

An den Stahlreifen befinden sich 40 Schuhe, von denen 10 in gleichem Abstand vertheilte Stücke mit einem zwischen die Stahlreifen reichenden Ansatz versehen sind, um die Radarme D anbolzen zu können. Die Arme D greifen mit den inneren Bolzen in Schlitze des festen Radkranzes A.

Der auf die Radachse ausgeübte Druck wird von den fünf oberen Radarmen aufgenommen, welche mit ihren Bolzen gegen die äußere Begrenzung |341| der Schlitze sich anlegen. Die unteren Arme bleiben vom Druck frei und hindern nicht, daß eine geringe Deformation des elastischen Radkranzes stattfindet. Seitendrücke auf das Rad werden unter mindestens drei Arme D vertheilt, welche eine Tragfläche von 40 Quadratzoll der Radscheibe A in Anspruch nehmen.

Wird das Rad in Drehung gesetzt, so erleiden die Arme D eine Verdrehung – in die punktirt angedeutete Stellung a, a¹ der Figur 23 – deren Größe zur Armlänge im gleichen Verhältniß bleibt wie der ausgeübte Zug zur Last.

Diese Räder sollen auf dem weichsten Boden verwendet werden können und vermöge ihrer Elasticität eine hohe Geschwindigkeit der Maschine gestatten.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: