Titel: Stephens' Parallel-Schraubstock.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1872, Band 206, Nr. CXIV. (S. 427–428)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj206/ar206114

CXIV. Stephens' Parallel-Schraubstock.

Nach dem Mechanics' Magazine, März 1872, S. 261.

Mit Abbildungen auf Tab. IX.

Der von dem Amerikaner Stephens construirte, in Figur 6 und 7 dargestellte Parallel-Schraubstock ist besonders für solche Fälle geeignet, wo rasch aufeinander verschieden große Arbeitsstücke eingespannt werden sollen.

Befindet sich der Hebel H in der gezeichneten Lage oder führt man ihn durch Zurückdrücken in dieselbe, so kann der bewegliche Backen B ohne Weiteres mit der Hand verschoben werden. Behufs Feststellung dieses Backens wird der Griff H einfach nach vorwärts gezogen. Die Wirkung des in einem Ausschnitt des festen Backens A (welcher in Figur 7 zum Theil abgebrochen erscheint) befindlichen Mechanismus läßt sich kurz erklären.

Beim Ausspannen des Arbeitsstückes, bezieh, bei der Einwärtsbewegung des Hebels H wird durch die Nase M der Vorsprung m und damit die verzahnte Sperrklinke t – entgegen der Wirkung der Feder S – zurückgezogen. In Folge dessen wird der bewegliche Backen B frei und kann vom Arbeiter beliebig weit vor oder zurückgeschoben werden, um einen neuen Gegenstand einzuspannen. Derselbe wird in das Maul des Schraubstockes gesteckt, der bewegliche Backen mit der Hand angedrückt und beim Herausdrehen des Griffes H fest gepackt. Bei diesem Herausdrehen des Hebels H rücken die Nasen M und m zunächst auseinander, und die Sperrklinke t fällt wegen der Feder S in die Verzahnung T ein, welche in dem Führungsprisma B' des beweglichen Backens B angebracht ist. Gleich darauf wirkt der Absatz am Excenter C gegen die Nase n, demzufolge die Sperrklinke t und hiermit der bewegliche Backen ein wenig nach rechts gerückt, bezieh. das Arbeitsstück fest und sicher vom Schraubstock erfaßt wird.

Dieser amerikanische Schraubstock, welcher auch drehbar angeordnet wird, wurde durch C. Churchill in England eingeführt.84)

|427|

Prof. Kick erwähnt in den technischen Blättern, Jahrg. 1871 S. 304. eines ähnlichen, wahrscheinlich von demselben Erfinder stammenden Parallel-Schraubstockes, bei welchem die Einrichtung zum Feststellen des beweglichen Backens wesentlich vereinfacht ist. Das Excenter C ist nämlich verzahnt. Steht der Griff H einwärts, so kann der bewegliche Backen wie oben beliebig verschoben werden.

Dreht man aber den Hebel H heraus, so kommt das verzahnte Excenter in Eingriff |428| mit der Zahnstange T; der bewegliche Backen wird, etwas zum festen Backen gerückt und in seiner Lage festgeklemmt, d.h. der im Maul steckende Gegenstand sicher eingespannt. Die a. a. O. beigegebene perspectivische Abbildung des Parallel-Schraubstockes gleicht der in Figur 6 ersichtlichen vollkommen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: