Titel: Abscheidung des Schwefelkohlenstoffes aus dem Leuchtgase; nach V. Harcourt.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1872, Band 206/Miszelle 14 (S. 335)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj206/mi206mi04_14

Abscheidung des Schwefelkohlenstoffes aus dem Leuchtgase; nach V. Harcourt.

Vernon Harcourt hat gefunden, daß beim Erhitzen einer Mischung von Schwefelkohlenstoffdampf und Wasserstoff bis zur Rothgluth, ersterer sich in Schwefelwasserstoff verwandelt. Durch diese Reaction kann man nun den Schwefelkohlenstoff aus dem Leuchtgase entfernen, indem man einfach das Gas bis zur Rothgluth erhitzt, da der Schwefel sich dabei mit dem Wasserstoff des Leuchtgases zu Schwefelwasserstoff verbindet, welcher dann mit dem übrigen Schwefelwasserstoff beim Durchleiten durch die Reinigungsmasse absorbirt wird. Harcourt hat Leuchtgas, welches in 100 Kubikfuß 30 Gran Schwefel enthielt, durch eine rothglühende Röhre und dann durch einen mit Eisenoxyd gefüllten Reiniger geleitet, und nachher gefunden, daß der Schwefel sich auf 5 bis 6 Gran in 100 Kubikfuß reducirt hatte. (Nature, vol. VI, No, 131.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: