Titel: [Brotherhood und Hardingham's Dampfmaschine zum directen Antrieb von Centrifugen, Centrifugalpumpen.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1873, Band 207, Nr. LII. (S. 177)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj207/ar207052

LII. Brotherhood und Hardingham's Dampfmaschine zum directen Antrieb von Centrifugen, Centrifugalpumpen etc.

Nach dem Engineer, December 1872, S. 393 und Engineering, December 1872, S. 404.

Mit einer Abbildung auf Tab. IV.

Die Firma Brotherhood und Hardingham in London hat auf dem letzten Agricultural Show das in Fig. 14 im Horizontalschnitt dargestellte dreicylinderige Dampfmaschinchen für große Geschwindigkeit, daher speciell zum directen Antrieb von Centrifugen, Centrifugalpumpen und drgl. bestimmt, zur Ausstellung gebracht.

Die drei Dampfcylinder sind gleichförmig um die in der Mitte der Maschine gelagerte Welle E vertheilt und die Kolbenstangen greifen zusammen an dem Kurbelzapfen der auf der Maschinenwelle aufgekeilten Kurbel an. Der durch das Maschinengehäuse verdeckte Rundschieber rotirt mit der Kurbel und bringt aufeinanderfolgend die äußeren Cylinderhälften mit der atmosphärischen Luft in Communication, während frischer Dampf durch den Canal D ununterbrochen zum Inneren der Maschine Zutritt hat und gegen die inneren Kolbenflächen drückt. Diesem Dampfdruck nach außen wirkt ein gleichgroßer Dampfdruck an den äußeren Kolbenflächen entgegen, so lange diese nicht mit der Atmosphäre in Verbindung gesetzt sind.

In der gezeichneten Stellung geben die Kolben C und A auswärts und nehmen durch die Kolbenstangen und Kurbel die Maschinenwelle E nach rechts mit. Der Kolben B aber folgt der Drehbewegung der Kurbel ohne Hinderniß, da zu beiden Seiten desselben zufolge der Stellung des Schiebers Kesseldampf Zutritt hat.

Im nächsten Abschnitt der Drehung tritt hinter den Kolben C frischer Dampf, derselbe wird daher einwärts gezogen, indeß der Kolben B, vor welchem (in der äußeren Cylinderhälfte) der Dampf abgelassen wurde, nach auswärts getrieben wird u.s.w.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: