Titel: Weil, Verfahren zur quantitativen Bestimmung des Zuckers.
Autor: Weil, Friedrich
Fundstelle: 1873, Band 207, Nr. CXII. (S. 409–410)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj207/ar207112

CXII. Neues maaßanalytisches Verfahren zur quantitativen Bestimmung des Zuckers; von Friedrich Weil, Chemiker in Paris.

Man läßt nach bekannter Norm eine abgewogene Menge oder ein abgemessenes Volumen der zu titrirenden Traubenzucker-Lösung oder der vorläufig in Traubenzucker übergeführten Rohrzucker-Lösung auf ein bestimmtes Volumen einer titrirten Fehling'schen Kupferlösung einwirken, welche letztere jedoch im Ueberschuß zugesetzt werden muß, so daß die Lösung nach beendigter Reaction noch tief blau gefärbt bleibt. Die dem vorhandenen Zucker entsprechende Menge des niedergeschlagenen Kupferoxyduls wird durch Decantation und Filtration von der blauen Flüssigkeit getrennt. Nach Ansäuern dieser letzteren mit einem Ueberschuß von reiner Salzsäure bestimmt man das darin noch enthaltene Kupfer vermittelst meines früher (im polytechn. Journal, 1870, Bd. CXCVIII S. 413) mitgetheilten maaßanalytischen Verfahrens. Man zieht nachher die so gefundene Kupfermenge von der Gesammtmenge des in dem bekannten Volumen der verbrauchten Fehling'schen Lösung enthaltenen Kupfers ab. Der Rest ist genau das durch den Zucker reducirte Kupfer. Durch einfache Rechnung ergibt sich hieraus die in der zu analysirenden |410| Substanz vorhandene Zucker-Menge, da ja 317 Grm. metallisches Kupfer genau 180 Grm. Traubenzucker (C¹²H¹²O¹²) Grm. Rohrzucker (C¹²H¹¹O¹¹) entsprechen. (Fresenius' Zeitschrift für analytische Chemie, Jahrg. 1872 S. 284.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: