Titel: Beitrag zur Ventilationsfrage.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1873, Band 207/Miszelle 4 (S. 82–83)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj207/mi207mi01_4

Beitrag zur Ventilationsfrage.

Die Frage, wie groß die Menge der zur Ventilation eines gegebenen Raumes einzuführenden reinen Luft bemessen werden muß, wird von L. Pinzger analytisch unter der Voraussetzung abgehandelt, daß ein Mensch pro Minute 0,005 Kubikmeter Luft mit 4 Proc. Kohlensäuregehalt ausathmet, daß die ausgeathmete Kohlensäure den betreffenden Raum in allen seinen Theilen gleichmäßig durchdringt und daß endlich die in den Raum eingeführte reine Luft sich in jedem Augenblicke mit der inneren unreinen Luft wieder zu einer homogenen Masse vermischt. Unter dieser Gestalt läßt sich die Frage, wie stark der Kohlensäuregehalt eines Raumes nach einer bestimmten Zeit gestiegen seyn wird, in welchem sich 2 Personen aufhalten und zu dessen Ventilation eine bestimmte Menge reiner Luft regelmäßig zugeführt wird, unschwer ableiten. In ihrer Umkehrung bietet diese Frage alsdann leicht die Lösung, wie groß die Menge der zugeführten reinen Luft seyn muß, damit die Verschlechterung nach einer bestimmten Zeit ein gewisses Maaß nicht überschreite. Nach Herstellung der ersten Grundformeln wird der Einfluß den die Temperaturunterschiede zwischen der äußeren und inneren Luft zur Folge haben, nach Maaßgabe des Gay-Lussac'schen Gesetzes eingeführt, und sind die schließlichen Ergebnisse in der nachstehenden Tabelle enthalten:

Erforderliche Luftmenge pro 1 Person und 1 Stunde.

Ventilation im
Sommer, sowie
mit kalter
Luft im Winter.
Kubikmeter
Ventilation
bei
Luftheizung.

Kubikmeter
1. In Hospitälern:
a) für gewöhnliche Kranke 60–70 80–90
b) für Verwundete und Wöchnerinnen 100 120
c) während einer Epidemie 150 180–200
2. In Gefängnissen 40 50–55
3. In Werkstätten:
a) gewöhnlicher Art 60 80
b) mit verdorbener Luft 100 120
|83|

Erforderliche Luftmenge pro 1 Person und 1 Stunde.

Ventilation im
Sommer, sowie
mit kalter Luft
im Winter.
Kubikmeter
Ventilation
bei
Luftheizung.

Kubikmeter
4. In Casernen:
a) bei Tage 30 40
b) bei Nacht 40 50
5. In Theatern 40 50
6. In Sälen, bei lange andauernder Benutzung 60 80
7. In Sälen bei kürzerer Benutzung 30 40
8. In Schulsälen 20–25 25–30

Endlich wird angeführt, daß die Wirkung einer mittleren Gasflamme gleich der einer Anzahl von 9 Personen zu setzen sey. (Erbkam's Zeitschrift für Bauwesen, 1872; Technische Blätter, 1872, III. Heft S. 188.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: