Titel: Töpfe zur Aufbewahrung von Chemikalien.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1873, Band 207/Miszelle 7 (S. 172)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj207/mi207mi02_7

Töpfe zur Aufbewahrung von Chemikalien.

Im Gewerbeverein zu Dresden zeigte Hr. Färbermeister König zwei zur Aufbewahrung von Chemikalien bestimmte Töpfe vor. Dieselben haben oben eine Rinne, welche mit Ricinusöl gefüllt wird, in welches dann der Deckel eintaucht. Dadurch wird die Verbindung mit der äußeren Luft vollständig abgeschnitten. König hat in einem solchen Gefäße Chlorkalk über zwei Jahre lang aufbewahrt, ohne daß derselbe im Geringsten durch Wasseranziehung und Zersetzung gelitten hätte. Diese Töpfe hat Hr. Töpfer Noack in Bockwitz bei Mückenberg nach Angabe des Hrn. König gefertigt. (Dresdener Gewerbevereins-Zeitung, 1872, Nr. 12.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: