Titel: Präparation von Carbolsäurepapier.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1873, Band 207/Miszelle 12 (S. 342)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj207/mi207mi04_12

Präparation von Carbolsäurepapier.

Dieses von Homburg verfertigte Papier ist mit 100 Grm. Carbolsäure per Quadratfuß imprägnirt. Es soll dazu dienen, die Luft zu desinficiren. In Amerika benutzt man dieses Carbolsäurepapier auch zum Einpacken von frischem Fleische. Auf folgende Weise wird das Papier bereitet. Man schmelzt in gelinder Wärme 5 Theile Stearin, 6 Theile Paraffin und 2 Theile Carbolsäure; hierauf reibt man das Papier mittelst einer Bürste mit dem geschmolzenen Gemenge ein. (Aus dem Journal de Pharmacie et de Chimie, t. XVI p. 368, durch das chemische Centralblatt, 1872 S. 796).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: