Titel: Schuhmacherei mit Maschinen in Amerika.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1873, Band 207/Miszelle 5 (S. 425–426)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj207/mi207mi05_5

Schuhmacherei mit Maschinen in Amerika.

Der gleichzeitig in New-York, Boston und Philadelphia erscheinende Shoe and Leather Reporter behauptet, daß vier Fünftel alles in den Vereinigten Staaten gefertigten Schuhwerkes Maschinenarbeit sey. Auf dem Lande seyen die Schuhmacher |426| fast verschwunden. In Deutschland bürgert sich die Maschinenarbeit übrigens auch immer mehr ein. In Frankfurt a. M. gibt es bereits vier Handlungen und Fabriken, die sich speciell mit Schuhmaschinen befassen. Die amerikanische Sohlen-Nähmaschinen-Compagnie hat eine eigene Agentur hier, welche die berühmte Blake'sche oder Mac Kay'sche Maschine zu enormen Preisen verkauft; eine der hiesigen Nähmaschinen-Fabriken macht dieser aber bereits Concurrenz mit der Maschine von Goodyear, welche ebenfalls Außerordentliches leistet. Sohlenschneide- und Walzmaschinen sind wohl neben der kleinen amerikanischen Hand-Pflöckmaschine, welche aber jetzt durch die Huhlmann'sche verdrängt wird, die am meisten gebrauchten. (Arbeitgeber, März 1873, Nr. 827.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: