Titel: [Neuer amerikanischer Schlüssel.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1873, Band 208, Nr. XC. (S. 358–359)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj208/ar208090

XC. Neuer amerikanischer Schlüssel.

Aus dem Scientific American, März 1873, S. 147.

Mit einer Abbildung auf Tab. VII.

Wir finden in Fig. 16 die Abbildung eines amerikanischen Schlüssels, bei welchem der Bart nicht wie gewöhnlich fest am Schafte angebracht |359| ist, sondern beim Vor- und Zurückziehen des Schlüsselringes erscheint oder verschwindet.

Es ist nämlich der Schaft in einer Hülse eingelassen, an welcher vorn der Barttheil B drehbar eingesteckt ist, während der zweite Barttheil A am Ende des Schaftes in gleicher Weise befestigt ist. A und B sind am oberen Ende durch einen Stift mit einander verbunden.

Zieht man also am Schlüsselring – bei festgehaltener Hülse – so legen sich die Barttheile in der Schafthülse nieder. Wenn man den Schlüssel nun in das runde Schlüsselloch einsteckt und den Ring vorwärtsdrückt, so erhebt sich der Bart, worauf der Riegel verschoben werden kann. Bei den für diesen Schlüssel eigens angefertigten Schlössern verschiebt sich der Riegel nicht erst beim Drehen des Schlüssels, sondern schon beim Aufstellen des Bartes.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: