Titel: Trennung des Kobalts und Nickels vom Zink.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1873, Band 209/Miszelle 3 (S. 77)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj209/mi209mi01_3

Trennung des Kobalts und Nickels vom Zink.

Dieselbe gelingt nach Fresenius (Zeitschrift für analytische Chemie) leicht auf die Weise, daß man der salzsauren Lösung Salmiak zusetzt (zu 0,2 Kobalt oder Nickel 5 Grm. Salmiak), zur Trockne abraucht und den Salmiak verflüchtigt. Das Zink raucht dann als Zinkchlorid fort.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: