Titel: Davey, Paxman's Speisewasser Vorwärmer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1874, Band 211, Nr. XLVII. (S. 253–254)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj211/ar211047

XLVII. Speisewasser-Vorwärmer von Davey, Paxman & Comp. in Colchester.

Nach dem Engineer, December 1873, S. 400 und 479, und Engineering, December 1873 S. 510.

Mit Abbildungen auf Tab. IV.

Zu den kürzlich in Hull und in London stattgehabten Agricultur-Ausstellungen brachte die Firma Davey, Paxman und Comp. den in Figur 15 skizzirten Vorwärmer und zwar in Verbindung mit einer stehenden transportablen Dampfmaschine und an einer gewöhnlichen Locomobile.

Es beruht dieser Vorwärmer auf einem bekannten Principe, nämlich den Ausblasdampf dem durch ein Sieb oder drgl. feinzertheilten Speisewasser entgegenzuführen.

Das durch die Pumpe angezogene Wasser geht in der Pfeilrichtung durch das Rohr a nach dem Vorwärmer, wo es in etwa der halben |254| Höhe eine siebförmig gelochte Platte passirt und dadurch als ein Sprühregen dem bei c austretenden Dampf entgegenfällt, worauf das warme Wasser bei b in den offenen Speisetrog zurückgeht.

Eine andere Construction eines Vorwärmers derselben Firma ist im Längsschnitt in Figur 16 veranschaulicht. Der Apparat besteht aus einzelnen kreisförmigen Kammern, welche durch eine der Länge nach durchgehende Schraube, wie aus der Abbildung zu entnehmen ist, zusammengehalten werden. Diese dünnwandigen gußeisernen Kammern, welche der Ausblasdampf durchzieht, werden durch Metallschrauben in je zwei Abtheilungen getheilt und analog sind außerhalb Metallringe eingeschoben, um den Dampf beziehentlich das zu wärmende Speisewasser zu nöthigen einen längeren Weg durch den Apparat zurückzulegen. Die Kammern werden von einem gußeisernen Cylinder umschlossen, welcher durch Filz und Holz gegen Wärmeverluste geschützt ist.

Der Ausblasdampf kommt bei A zum Vorwärmer und findet bei B eventuell freien Ausweg. Das condensirte Wasser fließt bei C unbehindert ab.

Das Speisewasser tritt unten bei D ein, strömt dem Dampf entgegen und verläßt erwärmt den Apparat oben bei E.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: