Titel: Ueber die Zersetzung des dreibasisch-phosphorsauren Kalkes durch Wasser; von Rob. Warington.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1874, Band 211/Miszelle 19 (S. 491)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj211/mi211mi06_19

Ueber die Zersetzung des dreibasisch-phosphorsauren Kalkes durch Wasser; von Rob. Warington.

Einige Chemiker haben die Beobachtung gemacht, daß das einbasische und das zweibasische Kalkphosphat durch kochendes Wasser in saures und basischeres Salz zerfallen. Der Verf. fand im Jahre 1866, daß kochendes Wasser auch auf dreibasisches Kalkphospat zersetzend wirkt, indem die Flüssigkeit eine saure Reaction annimmt, und neue Versuche bestätigen dieß. Die frisch gefällte und gut ausgewaschene Verbindung, ein paar Grammen in trockenem Zustande entsprechend, wurde mehrmals nacheinander mit einem Liter Wasser je zwei Stunden lang gekocht. Das Wasser ward dadurch sauer, und der Niederschlag enthielt schließlich neben dreibasischem Phospat noch Kalkhydrat, und zwar in dem Verhältniß von 3 (3 CaO + PO⁵) + CaO, HO, so daß man denselben als Apatit ansehen kann, worin das Fluorcalcium oder Chlorcalcium durch Kalkhydrat vertreten ist.

Auch schon kaltes Wasser übt diese Wirkung aus, nur weit langsamer. (Journal of the Chemical Society, 2. Ser., vol. XI p. 983; Oct. 1873).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: