Titel: Apparat zum Auspumpen von Flaschen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1874, Band 214, Nr. LXXV. (S. 287–288)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj214/ar214075

LXXV. Apparat zum Auspumpen von Flaschen.

Mit einer Abbildung auf Tab. IV.

Figur 28 zeigt einen (vom Scientific American, August 1874 S. 75 mitgetheilten) Apparat, um Flaschen etc. luftleer auszupumpen. Es geschieht dies, indem man aus der mit Wasser angefüllten und gestürzt unter Wasser tauchenden Flasche den Inhalt auspumpt. Der Apparat besteht aus einem Cylinder a mit Kolben b, durch dessen hohle Kolbenstange, welche, nebenbei bemerkt, mit der Handhabe g versehen ist, ein Stängelchen d hindurchgeht, mit dessen Hilfe der Stöpsel aus der Flasche f ausgezogen oder in dieselbe eingesteckt wird.

Die Handhabung ist folgende. Man schraubt den Deckel i ab und füllt den Cylinder (in umgekehrter Lage als in der Skizze gezeichnet) bei tiefstem Kolbenstand mit Wasser und setzt den Deckel i wieder auf. |288| Um alle etwa eingeschlossene Luft aus dem Cylinder zu entfernen, öffnet man den Hahn h und zieht den Kolben so weit empor, bis Wasser bei h austritt, oberhalb des Kolbens also nur Wasser vorhanden ist. Dann wird der Apparat umgekehrt, passend befestigt und durch die Oeffnung e auf den Kolben Wasser bis zum Ueberfließen aufgegossen. Die auszupumpende Flasche wird ebenfalls mit Wasser gefüllt, mit einem Stöpsel verschlossen und gestürzt in die Oeffnung e dicht eingesteckt. Ist dies geschehen, so nimmt man den Stöpsel mittels des Stängelchens d aus der Flasche und zieht alsdann den Kolben b bei offenem Hahn h so lange herab, bis das dem Kolben folgende Wasser vollkommen aus der Flasche ausgetreten ist. Dann schließt man die luftleere Flasche wieder mit dem Stöpsel.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: