Titel: Gummi-Ueberschuhe für Pferde.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1874, Band 214 (S. 85)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj214/ar214mi01_09

Gummi-Ueberschuhe für Pferde.

Der Amerikaner A. J. Dean in Newark N. J. (Nesbitt Street Nr. 266) hat nach einer Meldung des Scientific American (September 1874, S. 166) auf „Gummischuhe für Pferde“ ein Patent erhoben. Diese Schuhe werden in ähnlicher Weise verfertigt wie die Gummi-Ueberschuhe für Menschen – und zwar aus Kautschuk bester Qualität. Sie sollen die Hufeisen ersetzen und dadurch mannigfachen Krankheiten, denen der Huf der Pferde unterworfen ist, vorbeugen; ja nach Angabe des Erfinders sollen schon zahlreiche hufleidende Pferde durch Anwendung der Gummischuhe statt Hufeisen currirt worden sein.

Der Gummischuh kann leicht angelegt und abgezogen werden, so daß das Pferd im Stall oder auf der Weide unbeschuht gelassen wird. Im Vergleich zu Hufeisen stellen sich die Kosten der Gummischuhe um 1/3 höher; das Gewicht der letzteren ist um 40 Proc. niedriger. Es werden die Schuhe in 16 verschiedenen Größen hergestellt, so daß dieselben gut paffend jederzeit zu beziehen sind.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: