Titel: Vorrichtung zur selbstthätigen Ableitung des Condensationswassers aus Gasleitungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1874, Band 214 (S. 255–256)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj214/ar214mi03_03
|256|

Vorrichtung zur selbstthätigen Ableitung des Condensationswassers aus Gasleitungen.

Nach einem Vorschlage von Ingenieur Bartl in der „Zeitschrift des Vereines deutscher Ingenieure,“ 1874 S. 564 wird an einer passenden Stelle der Leitung ein verticales, nach unten gehendes Rohr angebracht, an welches sich unten ein engeres aufsteigendes und zuletzt wieder nach abwärts sich krümmendes Rohr anschließt. In dem weiteren Rohr ist eine etwa 10 Millim. hohe Oelschicht enthalten, welche den Verschluß bildet. Das condensirte Wasser sinkt durch das Oel hindurch und gelangt durch das enge Steigrohr zum Abfluß.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: