Titel: Elektrischer Diebes- und Feuermelder.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1874, Band 214 (S. 337)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj214/ar214mi04_04

Elektrischer Diebes- und Feuermelder.

Dieser von dem italienischen Offizier Tanzillo in Turin angegebene Apparat enthält als Hauptbestandtheil einen automatischen Zeichengeber, welcher Straße, Hausnummer und Stockwerk seines Aufstellungsortes durch Entsendung eines elektrischen Stromes nach der Polizei- oder Feuerwache meldet, so oft derselbe durch die Oeffnung einer Thür u.s.w. verrückt wird. In der Wache befindet sich eine hinreichend kräftige Batterie, ein Morse-Empfangsapparat zum Niederschreiben der Meldungen und ein Wecker. Der Besitzer kann den Zeichengeber ausschalten, wenn er selbst die geschützten Dinge benützen will. Zum Schutz gegen Feuersgefahr wird der Zeichengeber durch ein Thermometer ersetzt, dessen Quecksilber beim Eintritt einer gewissen höheren Temperatur die Batterie schließt. Ausgedehnte Versuche mit diesem Melder (électro-vigile) wurden in Turin und Lyon angestellt und fielen ganz befriedigend aus. (Comptes rendus, 1874 t. LXXIX p. 538.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: