Titel: Bartlett's neue Straßenlaterne.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1874, Band 214 (S. 338)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj214/ar214mi04_07

Bartlett's neue Straßenlaterne.

In Paris sowohl als in London wird jetzt eine von dem amerikanischen Ingenieur J. W. Bartlett erfundene neue Straßenlaterne probirt, auf welche Schilling's Journal für Gasbeleuchtung etc. 1874 S. 710 aufmerksam macht. Dieselbe besteht aus einem elliptischen oder birnenförmigen Gefäß von sehr starkem Krystallglas, in welchem die Flamme brennt, und das sowohl unten wie oben offen und mit nach auswärts gebogenen starken Rändern versehen ist. In etwa 2/3 der ganzen Höhe hat dieses Glasgefäß außen einen angegossenen Verstärkungsring, mit dem es flanschenartig in einem schmiedeisernen Rahmen hängt, welcher auf dem Laternenpfosten befestigt und die Laterne zu tragen bestimmt ist. Mit dem Ring, in welchem das Glasgefäß hängt, ist ein äußerer Reflector verbunden, der ringsum etwa 4 Zoll absteht und concav nach abwärts gebogen ist. Die untere Seite desselben ist emaillirt. Auf der oberen Oeffnung des Gefäßes ist zunächst mittelst Klammern ein Kamin für den Abzug der Verbrennungsproducte befestigt. Ueber diesem Kamin sitzt ein trichterförmig sich nach oben erweiternder zweiter Reflector, dessen Höhe etwa 150 Millim. und dessen obere Weite 350 Millim. beträgt. Dieser Reflector ist etwas convex gebogen und wird oben mit einem entsprechend geformten oben mit Knopf versehenen Blechdeckel zugedeckt. Der Deckel ist in seinem mittleren cylindrischen Theil durchbrochen, um den Verbrennungsgasen den Abzug zu gestatten. Durch den Umstand, daß die beiden Reflectoren nach Außen verlegt sind, und in ihrem Effect sehr sinnreich zusammenwirken, zeichnet sich diese Laterne unstreitig vor anderen Reflectorlaternen vortheilhaft aus. Der englische Agent des Erfinders ist G. B. Lincoln (74, Fleet-Street) in London.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: