Titel: Dennis' Apparat zur Verhütung von Wasserverlusten in Closets etc.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1875, Band 215 (S. 35)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj215/ar215014

Apparat zur Verhütung von Wasserverlusten in Closets u.a.; von Dennis und Comp. in Chelmsford (England).

Mit Abbildungen auf Taf. I [d/4].

Dieser in Figur 26 und 27 im Schnitt und Grundriß (nach Engineering) skizzirte Apparat besteht aus einem gußeisernen Gefäß, das durch eine Zwischenwand in zwei ungleiche Abtheilungen A und B getheilt ist. Die Zwischenwand hat bei I (Fig. 26) ein kleines Loch; es kann daher das Wasser aus A nur langsam nach B gelangen und diese Abtheilung anfüllen. A selbst aber wird nach jeder Entleerung rasch aus einem Reservoir gefüllt, dessen Abflußöffnung durch ein mit einem Schwimmer in Verbindung gebrachtes Ventil versperrt ist.

Der Abfluß des Wassers aus B erfolgt nun durch Zug an der Kette E, wodurch der ringförmige Kolben D – dessen Verbindung durch die Stangen F mit der Drehachse G, an welche der Kettenhebel E angreift, leicht aus den Figuren zu entnehmen ist – in der cylindrischen Einsenkung C der Entleerungsabtheilung B nach abwärts geschoben wird. In Folge dessen steigt das Wasser in dem heberförmigen Abflußrohr K und fließt entweder vollkommen ab oder nur so weit, bis durch Wiederaufsteigung des Kolbens D – in Folge der Wirkung des Gegengewichtes H beim Nachlassen des Kettenhebels E – der Apparat außer Thätigkeit gesetzt wird.

n.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: