Titel: Ueber eine neue Ventilbürette.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1875, Band 215 (S. 243–245)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj215/ar215068

Eine neue Ventilbürette.

Mit Abbildungen.

Aus der mechanischen Werkstätte von Dr. Reischauer in München (Amalienstraße 75) habe ich vor einigen Monaten eine Ventilbürette |244| bezogen, welche allgemeine Beachtung verdient und deshalb hier näher vorgeführt werden soll.

Textabbildung Bd. 215, S. 244

Nach meinen Erfahrungen mit der vorliegenden Bürette wäre es wünschenswerth, die eiserne Stativsäule b durch einen Lacküberzug gegen |245| Rosten zu schützen, oder dieselbe auch aus Messing herzustellen; ferner sollte die Bürettenführung (Führungsplatte f und Glasstöpsel h) einen größeren Abstand von der Stativsäule erhalten, um für Bechergläser oder Kochflaschen etwas mehr Raum zu gewinnen.

Der Preis von 48 Mark für die Bürette mit genauer Normaleintheilung würde bei größerer Verbreitung wesentlich ermäßigt werden können.

F. F.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: