Titel: Verzinnen eiserner Stifte; von Wiley.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1875, Band 215 (S. 185)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj215/ar215mi02_05

Verzinnen eiserner Stifte; von Wiley.

Zinkchlorid wird mit einer größeren Menge Oel verrieben und in einem oscilirenden Topfe erhitzt. Sobald das Gemenge die rechte Temperatur angenommen hat, wirft man die zu verzinnenden Stifte und die gehörige Menge metallischen Zinns in den Topf, läßt die Stifte darin für einige Secunden, schöpft sie mit Drahtnetzen heraus und wirft sie in Wasser. (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft, 1874 S. 1465.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: