Titel: Aetznatron.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1875, Band 215 (S. 382)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj215/ar215mi04_10

Aetznatron.

Die Firma H. Grüneberg und Vorster in Kalk bei Cöln patentirte in England ein Verfahren, Aetznatron durch Leitung von überhitztem Dampf über ein erhitztes Gemisch von Kochsalz und Thonerde oder Thonerdehydrat herzustellen. Für Erzeugung von Aetzkali ist Chlorkalium statt Kochsalz anzuwenden.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: