Titel: Marx, über den Handel mit Salmiakgeist.
Autor: Marx,
Fundstelle: 1875, Band 217 (S. 228–230)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj217/ar217063

Ueber den Handel mit Salmiakgeist; von Prof. Dr. Marx in Stuttgart*

Es werden gegenwärtig von verschiedenen Fabriken bedeutende Mengen von Salmiakgeist aus Gaswasser dargestellt und in den Handel gebracht. Während früher größere Fabrikanten für ihren Fabrikbedarf sich solchen aus Ammoniaksalzen destillirten, werden sie nun meist billiger den Salmiakgeist von jenen Fabriken beziehen, welche ihn direct aus Gaswasser in ziemlich reinem Zustand darstellen.

Im Handel mit Salmiakgeist ist in Deutschland meistens ein bestimmter Preis pro Grad Beck und Centner vereinbart; es kann z.B. für solchen 1 M. berechnet werden, so daß also 1 Ctr. Salmiakgeist von 10° Beck mit 10 M., 1 Ctr. von 15° Beck mit 15 M. u.s.w. bezahlt wird. Dieser Bezahlungsmodus führt aber zu wesentlichen Inconsequenzen, wie aus Folgendem hervorgehen wird.

Es enthält 1 Ctr. Salmiakgeist von

Grad
Beck.
Pfund
Ammoniak
1° entspricht Pfunden
Ammoniak.
1 1,4 1,40
10 14,1 1,41
15 22,1 1,44
17 25,6 1,50
20 31,3 1,56
|229|

Wird nach Graden Beck und Centner bezahlt, so wird also im Salmiakgeist von 20° für 1,56 Pfd. Ammoniak nur so viel bezahlt, als im 10grädigen für 1,41 Pfd., oder wenn man beispielsweise pro Grad und Centner 1 M. rechnet, so wird für 1 Pfd. Ammoniak im Salmiakgeist von

bezahlt 71,4 Pf.
10° 70,9
15° 69,4
17° 66,6
20° 64,1

Man bezahlt also im hochgrädigen Salmiakgeist das Ammoniak ungefähr um 10 Proc. schlechter als im niedergrädigen, obwohl bei Fabrikation und Behandlung des hochgrädigen Salmiakgeistes die Verluste durch Verflüchtigung von Ammoniak viel bedeutender sind als bei niedergrädigem, so daß eher angezeigt wäre, das Ammoniak in jenem theurer zu bezahlen als in diesem.

Es dürfte sich also empfehlen, bei Abschlüssen den Preis pro Pfund Ammoniak zu vereinbaren. Die Stärke des Salmiakgeistes wäre dann statt mit dem Beck'schen Aräometer mit einem Procentaräometer für Ammoniak zu messen; im Uebrigen wäre die Rechnung so einfach wie seither. Es sollen z.B. auf einem Posten zu berechnen sein:

18 Ctr. Salmiakgeist von 25 Proc.
117 23
220 21
118 15

so sind diese

18 × 25 = 450 Pfd. Ammoniak,
117 × 23 = 2691
220 × 21 = 4620
118 × 15 = 1770
––––––––––––––––––––––––
Summe = 9531 Pfd. Ammoniak.
z.B. à 75 Pf. = 7148 M. 25 Pf.

Zur Herstellung der Procentaräometer für Ammoniak würde am besten die Carius'sche Tabelle benützt; ich habe wenigstens ihre Angaben bis zu 30 Proc. Ammoniakgehalt wiederholt bestätigt gefunden, höherprocentiger Salmiakgeist aber dürfte überhaupt für den Handel ungeeignet sein.

Die Zahlen der Carius'schen Tabelle unter Einschaltung der entsprechenden Grade Beck, berechnet nach der Formel

n° Beck = (170/s) – 170,

sind in nachfolgender Tabelle eingetragen.

|230|

Gehalt und specifisches Gewicht wässeriger Lösungen von Ammoniak bei 14° R. (17,5° C.)

Proc.
Amm.
° Beck. Specif.
Gewicht.
Proc.
Amm.
° Beck. Specif.
Gewicht.
Proc.
Amm.
° Beck. Specif.
Gewicht.
Proc.
Amm.
° Beck. Specif.
Gewicht.
1 0,7 0,9957 10 7,2 0,9573 19 13,2 0,9282 28 18,4 0,9026
2 1,5 0,9915 11 7,9 0,9556 20 13,8 0,9251 29 18,9 0,9001
3 2,2 0,9873 12 8,6 0,9520 21 14,4 0,9221 30 19,4 0,8977
4 2,9 0,9831 13 9,3 0,9484 22 15,0 0,9191 31 19,9 0,8953
5 3,7 0,9790 14 9,9 0,9449 23 15,6 0,9162 32 20,4 0,8929
6 4,4 0,9749 15 10,6 0,9414 24 16,1 0,9133 33 20,9 0,8907
7 5,1 0,9709 16 11,2 0,9380 25 16,7 0,9105 34 21,3 0,8885
8 5,8 0,9670 17 11,9 0,9347 26 17,3 0,9078 35 21,8 0,8864
9 6,5 0,9631 18 12,5 0,9314 27 17,8 0,9052 36 22,2 0,8844

Aus dem Württemberger Gewerbeblatt, 1875 S. 231 vom Verfasser gütigst mitgetheilt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: