Titel: Lynde, Apparat zur Verhütung von Wasserverlusten in Closets u.a.
Autor: Lynde, J. H.
Fundstelle: 1875, Band 217 (S. 459–460)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj217/ar217127

Apparat zur Verhütung von Wasserverlusten in Closets u.a.; von J. H. Lynde in Manchester.

Mit Abbildungen auf Taf. VIII [c/2].

Seiner Einrichtung nach beruht der in Fig. 34 und 35 im Verticalschnitt und Grundriß (nach dem Engineer, August 1875 S. 93) veranschaulichte Apparat auf gleichem Princip wie der kürzlich in diesem Journal (1875 215 35) beschriebene Wasserablaßapparat von Dennis. Hier ist nur das Entleerungsreservoir BB' durch eine Scheidewand getrennt und in jeder Abtheilung ein Kolben C bezieh. D angebracht, welche mit dem Zughebel G so verbunden sind, daß der eine Kolben hochgeht, wenn der andere niedergedrückt wird und umgekehrt.

Zieht man also in der gezeichneten Ruhestellung des Apparates die Kette M an (wobei zugleich das Closet geöffnet wird), so drückt der Kolben C das aus dem Sammelreservoir A durch die kleine Oeffnung E eingedrungene Wasser durch das Heberrohr L nach dem Abfluß M zum Closet, welches nun ausgespült wird. Beim Nachlassen der Kette steigt der Kolben C zufolge des Gegengewichtes H am Hebel G, während der Kolben D niedergedrückt und dadurch das früher durch F eingedrungene |460| Wasser in das Heberrohr K gepreßt bezieh. nach M und ins Closet befördert wird. Das Closet hat sich dabei geschlossen und der zweite Wasserzufluß dient nun zum wasserdichten Abschluß der Bodenklappe im Closet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: