Titel: Zusammensetzung des Lagermetalles „Dysiot“; von Uhlenhuth.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1875, Band 217 (S. 154)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj217/ar217mi02_04

Zusammensetzung des Lagermetalles „Dysiot“; von Uhlenhuth.

Das in neuerer Zeit durch die Firma Rompel und Comp. in Homburg v. d.h. in den Handel gebrachte Lagermetall besteht (nach der Zeitschrift des Vereines deutscher Ingenieure, 1875 S. 376) aus:

Kupfer 62,30 Proc.
Blei 17,75
Zinn 10,42
Zink 9,20
Eisen Spuren

hat also nach den jetzigen Preisen einen Werth von 144 M. pro 100k, während die Fabrikanten 200 M. sich bezahlen lassen. Die Legirung erwies sich schon bei der Betrachtung der Bruchfläche mit bloßem Auge als nicht vollkommen homogen. Sie kann erhalten werden durch Zusammenschmelzen von 62 Th. Kupfer, 18 Th. Blei, 10 Th. Zinn und 10 Th. Zink.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: