Titel: Ueber den Einfluß der Kieselsäure auf die Bestimmung der Phosphorsäure mittels molybdänsauren Ammons.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1876, Band 220/Miszelle 13 (S. 192)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj220/mi220mi02_13

Ueber den Einfluß der Kieselsäure auf die Bestimmung der Phosphorsäure mittels molybdänsauren Ammons.

Allgemein scheint man anzunehmen, daß durch die Gegenwart gelöster Kieselsäure die Methode der Phosphorsäurebestimmung mit molybdänsaurem Ammonium ungenau wird. Jenkins (Journal für praktische Chemie, 1876 Bd. 13 S. 237) zeigt dagegen, daß unter gewöhnlichen Umständen die Fällung der Phosphorsäure mit Ammoniummolybdat durch Anwesenheit von Kieselsäure nicht beeinträchtigt wird, und daß es daher nicht nöthig ist, dieselbe vorher abzuscheiden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: