Titel: Vorrichtung zur graphischen Darstellung der Mondbahn; von C. A. Grüel in Berlin.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1876, Band 220/Miszelle 12 (S. 287–288)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj220/mi220mi03_12

Vorrichtung zur graphischen Darstellung der Mondbahn; von C. A. Grüel in Berlin.

Die längst bewährte Einrichtung unserer Tellurien zur Erläuterung der Bewegungen der Erde und des Mondes nebst deren Consequenzen in Bezug auf Beleuchtung, |288| Finsternisse, Jahreszeiten, hat wegen der nothwendigen Zusammendrängung der drei Himmelskörper bei solchem Modell nur den Mangel, daß der Mondlauf in einer ungetreuen Nachbildung zur Anschauung gelangt und die Vorstellung erweckt, als beschreibe derselbe in sich selbst zurückkehrende Curven. Es sollte deshalb beim Unterricht der wahre Sachverhalt wohl hervorgehoben werden, was oft nicht geschieht; selbst in mehreren populären Büchern ist die Bahnlinie unrichtig gezeichnet. Deshalb glaube ich einen einfachen und billigen Apparat (Preis 7 M.) empfehlen zu dürfen, welcher Erd- und Mondbahn gleichzeitig aufzeichnet. Letztere ist von einem Kreise nur wenig verschieden; es beschreibt sogar der Mond um die Zeit des Neumondes, wo er der Sonne näher steht, eine Curve, welche der Sonne ihre concave Krümmung zukehrt, was sich leicht durch Vergleichung der Radien der Erd- und Mondbahn ergibt. Das Verhältniß dieser beiden Größen ist nahe = 400 : 1. Demnach beträgt die Abweichung des Mondes von der Erdbahn nur 1/400 der letztern. Es tritt hinzu, daß wir im Jahre noch nicht 13mal Vollmond haben. Würde der Mond mehrere hundert Mal während des Jahres um die Erde rotiren, so könnten allerdings in sich verschlungene Curven entstehen. Die Annahme von entstehenden Epiciklen bei der Mondbahn ist auch nicht präcise, da vermöge der starken Attraction der Sonne gerade der Mond mehreren sehr beträchtlichen Störungen unterliegt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: