Titel: [Sicherheitspfropfen für Dampfkessel.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1876, Band 221 (S. 14)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj221/ar221004

Sicherheitspfropfen für Dampfkessel.

Mit Abbildungen auf Taf. II [c/3].

Die Figuren 3 und 4 stellen nach dem Scientific American, April 1876 S. 246 eine neue von dem Engländer J. Smith erfundene Vorrichtung zum Schutze des Dampfkessels gegen niedern Wasserstand dar. Das kugelförmige Gehäuse wird in die Decke des Feuerungsraumes eingeschraubt, so daß es im Innern von den Heizgasen erfüllt, an der Außenseite vom Kesselwasser umspült wird. Quer durch dasselbe geht ein conisches Rohrstück, welches ebenso wie das Gehäuse aus Metall hergestellt ist, an den in Figur 4 ersichtlichen Stellen jedoch mit leichtflüssigem Metall ausgegossen wird. Dieses schmilzt sofort, wenn die Wassercirculation oberhalb der Feuerplatte aufhört, der Kesseldampf strömt in den Feuerungsraum und löscht das Feuer.

R.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: