Titel: Main's Pyrometer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1876, Band 221 (S. 117)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj221/ar221042

Main's Pyrometer für Gebläseluft.

Mit einer Abbildung auf Taf. IV [a/2].

Im Verticaldurchschnitte Figur 42 bezeichnet D die Windleitungsröhre, A das Temperaturmeßinstrument, welches in einem gewissen Abstande von derjenigen Stelle der Windleitung, wo die Temperatur der Gebläseluft ermittelt werden soll, angeordnet und mit derselben durch ein Röhrchen C von etwa 10mm Durchmesser verbunden ist. Dieser Abstand braucht für eine Temperatur von 400 bis 500° nicht mehr als 2m zu betragen. Das Pyrometer besteht aus drei concentrisch-cylindrischen Büchsen von Kupfer oder Messing. Die innere Büchse dient zur Aufnahme eines empfindlichen Quecksilberthermometers; durch die zweite Büchse streicht die durch das Röhrchen C herbeigeleitete heiße Gebläseluft und strömt durch die kleine Düse E aus. Der Raum zwischen dieser und der äußern Büchse endlich ist mit Asbest oder einem sonstigen schlechten Wärmeleiter gefüllt. Die durch das Thermometer angezeigte Temperatur stellt demnach nicht die wirkliche Temperatur der heißen Gebläseluft dar; um diese zu ermitteln, muß vorher das Verhältniß der im Windleitungsrohr D herrschenden und der durch das Quecksilberthermometer des Apparates A angezeigten Temperatur mit Hilfe eines in das Leitungsrohr eingeschalteten Metallpyrometers ein für allemal festgesetzt worden sein. Durch einfache Adjustirung des Kalibers der Düse E läßt sich dieses Verhältniß beliebig bestimmen. Handelt es sich nur um die Regulirung der Temperatur der Gebläseluft, so ist diese Adjustirung nicht nothwendig, sondern es genügt, den Thermometerstand sich zu notiren, wenn der Wind die dem gewöhnlichen Betrieb entsprechende Temperatur besitzt und ihn nachher auf diesem Punkt zu erhalten. (Nach dem Iron, Juni 1876 S. 776.)

P.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: