Titel: Mallet's Verbesserung am Watt'schen Indicator.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1876, Band 221/Miszelle 2 (S. 282)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj221/mi221mi03_2

Mallet's Verbesserung am Watt'schen Indicator.

Auf einem mit beliebiger, selbst veränderlicher Geschwindigkeit abgerollten, entsprechend breiten Papierstreifen zeichnet der am Kolben des Indicators befestigte Stift die Curve des Druckes, während ein anderer feststehender Stift die atmosphärische Linie zeichnet. Contacte an den Enden der innern Cylinderfläche, welche abwechselnd von einem an der Stirnfläche des Dampfkolbens sitzenden Contacte berührt werden, lassen an jedem Ende des Kolbenweges von dem den Druck aufzeichnenden Stifte einen Funken überschlagen und das Papier durchbohren, so daß jeder einzelne Kolbenweg auf dem Papiere scharf abgegrenzt wird. Endlich läßt ein kleines Uhrwerk alle Secunden (oder auch bestimmter Bruchtheile oder Vielfachen von Secunden) einen Funken an dem die atmosphärische Linie aufzeichnenden Stifte überspringen, aus denen man die Kolbengeschwindigkeit oder die Umdrehungsgeschwindigkeit der treibenden Räder abnehmen kann. Diese Verbesserung soll den Indicator für Maschinen mit großer Geschwindigkeit und veränderlicher Arbeitsleistung, wie z.B. Locomotiven, besser verwendbar machen. (Nach den Comptes rendus, 1876 t. 82 p. 1331.)

E–e.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: