Titel: Oestberg's Feuerwehrharnisch.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1876, Band 221/Miszelle 1 (S. 567–568)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj221/mi221mi06_1

Oestberg's Feuerwehrharnisch.

Der Schwede Oestberg hat eine Feuerwehrrüstung (vgl. *1876 220 351) erfunden, welche dem damit Bekleideten den gefahrlosen Aufenthalt im Feuer gestattet, und mit dem auch bereits in Berlin und andern Orten Versuche angestellt wurden, welche überraschend günstige Ergebnisse geliefert haben sollen. Der Anzug besteht aus zwei Hüllen, deren innere aus Kautschuk, deren äußere aus englischem Leder gefertigt ist. Der Kopf wird mit einem Helm, ähnlich denen der Seetaucher, bedeckt, welcher vorn zwei Oeffnungen als Sehlöcher für die Augen hat. Ein einziger, am Gürtel befestigter Schlauch leitet sowohl Luft wie Wasser. Der Luftschlauch durch zwei Blasebälge gespeist, befindet sich innerhalb des Wasserschlauches und führt die Luft, abgekühlt zur Temperatur des Wassers, in die innere Bekleidung des Costüms. Die Luft bläht das Costüm auf und entweicht dann durch die zwei kleinen Oeffnungen, welche als Sehlöcher angebracht sind. Durch diesen beständigen Luftstrom wird dem in dem Apparate Befindlichen nicht nur stets Luft zugeführt, sondern es werden auch Rauch und Flammen aus der Augengegend entfernt. Der Wasserschlauch theilt sich am Rücken in zwei Hälften, wovon die eine sich als Löschschlauch abzweigt, während die andere in die äußere Costümwand führt, durch viele kleine Canäle die äußere Umhüllung beständig berieselt und so den ganzen Apparat mit einer circulirenden Wasserschicht umgibt. Bei den Versuchen vermochte der Feuertaucher zwischen mehreren entflammten Holzflößen, welche eine Annäherung von weniger als 20 Schritten nicht |568| gestatten, volle 20 Minuten zu verbleiben. Der Apparat kann von der Firma J. Brandt und G. W. v. Nawrocki in Berlin bezogen werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: