Titel: Muencke's Gaslampe.
Autor: Muencke, Robert
Fundstelle: 1877, Band 225 (S. 83)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/ar225025

Gaslampe für kohlenwasserstoffreiche Leuchtgase, Fettgas, Oelgas etc.; von Rob. Muencke.

Mit einer Abbildung.

Textabbildung Bd. 225, S. 83

In den Zapfen des runden gußeisernen Fußes von 65mm Durchmesser ist seitlich das Schlauchstück für die Gaszuleitung, oben die Gasausströmungsspitze eingeschraubt; letztere ist 18mm lang, conisch und mit einer einfachen runden, 1mm weiten Ausströmungsöffnung versehen. Der obere Röhrentheil der Lampe besteht aus zwei aufschraubbaren Theilen, von denen der untere 30mm lang und 18mm weit ist, ferner vier gleich große und gleich weit entfernt stehende, 13mm lange und 8mm weite Luftöffnungen trägt. Der obere Röhrentheil besitzt bei einer Länge von 85mm einen lichten Durchmesser von 12mm. Ueber den untern weitern Cylinder läßt sich eine Hülse von gleicher Länge schieben, die durch ihre verschiedene Stellung gegen die vier Luftöffnungen die Zuströmung der Luft bequem zu reguliren gestattet.1)

Berlin, Juni 1877.

|83|

Zu beziehen durch Warmbrunn, Quilitz und Comp., Berlin C., Rosenthalerstraße Nr. 40, wo auch Verbrennungsöfen für genannte Gase construirt werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: