Titel: Price's Schlauchverbindung.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225 (S. 413–414)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/ar225128

G. M. Price's Schlauchverbindung.

Mit Abbildungen auf Taf. VI [d/3].

Diese vom Scientific American mitgetheilte Schlauchkupplung gestattet eine leichte, rasche und sichere Verbindung zweier Hanf- oder |414| Lederschläuche ohne Anwendung besonderer Hilfswerkzeuge. Die einzelnen Verbindungsstücke sind vollkommen gleich, so daß zwei beliebige Schlauchenden verbunden werden können, was ein Auswechseln schadhaft gewordener Stücke bedeutend erleichtert.

Der Kupplungsring A (Fig. 4 und 5) wird an den einen Schlauch festgemacht, indem man denselben durch den mit einem Schraubengewinde versehenen Ring F auf das conische umgelappte Rohrstück E aufzieht und nun A aufschraubt. Auf der Vorderseite ist im Ring A ein Dichtungsring B von vulcanisirtem Kautschuk eingelegt, welcher an einem gleichen Ring des nächst anstoßenden Schlauchendes den dichten Verschluß herstellt. Oben ist eine durch ein umgestülptes Kautschukstück federnde Knagge C angebracht, welche den correspondirenden Ansatz D des anstoßenden Dichtungsringes erfaßt und festhält. Die Verbindung zweier Schlauchenden wird demnach durch bloses Aneinanderdrücken der beiden Dichtungsringe hergestellt.

Von dem Kostenpunkte abgesehen, scheint die Schlauchkupplung nur für geringere Druckhöhen anwendbar.

S.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: