Titel: Milburn's Trockenmaschine für Fäcalmassen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225 (S. 449–450)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/ar225141

Milburn's Trockenmaschine für Fäcalmassen.

Mit Abbildungen auf Taf. VI [a/4].

Diese in Fig. 26 bis 28 veranschaulichte Maschine zum Trocknen von Fäcalmassen, Schlamm u. dgl. (vgl. 1875 215 350) soll nach Engineering in England, Indien und auf dem Continente in erfolgreicher Verwendung stehen. Sie besteht aus einer aus Gußeisenplatten zusammengefügten Platform, auf welche das nasse Material gebracht wird. Unterhalb dieser Trockenplatte, und zwar an dem Ende, von |450| welchem aus die Beschickung erfolgt, ist ein Ofen mit doppelter Feuerbrücke angebracht, deren Oeffnungen den Verbrennungsgasen gestatten, unter die Trockenplatte zu gelangen. Die Decke des Ofens ragt etwas vor, um die Ueberhitzung und das Anbrennen der auf den dem Ofen zunächst liegenden Platten befindlichen Masse zu verhindern.

Die Verbrennungsproducte gelangen hinten auf die obere Seite der Trockenplatte, welche mit einem Blechgehäuse bedeckt ist, und ziehen geschwängert mit den aus der Masse aufsteigenden Gasen zum Schornstein. Um diese Gase gänzlich unschädlich zu machen, leitet man sie wohl auch in einem eigenen, mit dem Trockenapparat verbundenen Ofen.

Um ein Festbacken des zu trocknenden Materials zu verhüten und dasselbe allmälig nach dem rückwärtigen Theil der Maschine vorwärts zu schieben, wo es getrocknet in Kästen aufgenommen wird, ist über der Trockenplatte ein Gußeisenrahmen angebracht, welcher durch den aus den Figuren ersichtlichen Betriebsmechanismus regelmäßig vorwärts gerückt, gelüftet, dann zurückgeschoben wird u.s.f. Hierbei wirken eingesetzte Querschienen wie Krücken, und die auf horizontalen Querachsen sitzenden, bei der Verschiebung rotirenden, stumpfen Messer zertheilen fortwährend die Massen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: