Titel: Heydon's hydraulischer Compensator.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225/Miszelle 3 (S. 103–104)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/mi225mi01_3

Heydon's hydraulischer Compensator.

Dieser Compensator für Drahtseilführungen, welche neuerlich viel in Bergwerken angewendet werden, ersetzt die gewöhnlich zu diesem Zwecke gebrauchten Belastungsgewichte |104| in einfacherer und insofern wirksamerer Weise, als letztere, im Falle sich der Sumpf mit Wasser anfüllt, einen Theil ihrer Zugkraft einbüßen. Die Erfindung Heydon's besteht, nach Engineer, Februar 1877 S. 112. in der Anwendung eines Druckwassercylinders, dessen Kolbenstange direct oder durch Vermittlung von Traversen mit den Führungsseilen verbunden ist. Auf den Kolben drückt eine Wassersäule, eingeschlossen in einem Gasrohre, welches in den Schacht hinauf geführt wird. Eventuell läßt sich noch eine Erhöhung des Druckes dadurch erzielen, daß das Rohr an seinem obern Ende mit dem Dampfkessel der Fördermaschine verbunden wird.

R.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: