Titel: Holzhobelmaschine mit Handvorschub; von Richards, London und Kelley in Philadelphia.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225/Miszelle 5 (S. 104–105)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/mi225mi01_5

Holzhobelmaschine mit Handvorschub; von Richards, London und Kelley in Philadelphia.

Holzhobelmaschinen mit Handvorschub sind in Amerika fast in jeder Holzbearbeitungsanstalt in Gebrauch und finden ihrer Zweckmäßigkeit wegen auch in Europa immer mehr Eingang. Der Hauptvortheil, welchen sie gegenüber den mit selbstthätigem Vorschube ausgerüsteten Maschinen aufweisen, besteht darin, daß sie ohne weiteres stets zum Hobeln von Hölzern jeder beliebigen Dicke geeignet sind, indem gar keine Verstellung irgend welcher Theile aus diesem Grunde erforderlich ist, während alle Vorrichtungen für den selbstthätigen Vorschub der Hölzer über oder unter den Messerköpfen natürlicher Weise stets so eingerichtet sind, daß sie, abgesehen von der Unregelmäßigkeit der Sägeschnitte, bestimmten Dimensionen der zu bearbeitenden Hölzer entsprechen, daher für Hölzer anderer Dimensionen eine neue Einstellung erfordern. Ueberdies kann beim Handvorschub die Vorschubgeschwindigkeit stets der Dicke des loszutrennenden Spanes und der Härte des Materials mit Leichtigkeit angepaßt werden.

Eine von Richards, London und Kelley in Philadelphia construirte, wegen der besondern Einfachheit ihrer Construction interessante Maschine dieser Art ist im Engineering, April 1877 S. 274 beschrieben. Dieselbe hat zwei von einander unabhängige Tische, welche sich beiderseits der horizontalen, im Ständermittel gelagerten Messerwelle befinden. Diese Tische sind sowohl vertical als horizontal verstellbar, wodurch es möglich ist, den Schlitz für die Messerwelle stets so weit zu erhalten, als ihn der Messerkreis erfordert. Die Maschine ist speciell zum Hobeln der Fugenflächen, |105| und, um auch schräg geschnittene Hölzer sicher führen zu können, mit einem schräg stellbaren Führungslineal versehen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: