Titel: J. G. Bodemer's Ventilationskamin.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225/Miszelle 7 (S. 105)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/mi225mi01_7

J. G. Bodemer's Ventilationskamin.

Dieser in Cassel ausgestellte Kamin hat den Zweck, die gemüthliche Annehmlichkeit eines offenen Kaminfeuers mit den ökonomischen und hygienischen Vorzügen anderer Heizsysteme zu vereinigen. Dies wird wesentlich dadurch erreicht, daß oberhalb des Kamines in dem Mauerpfeiler eine Reihe von Heizröhren eingesetzt ist, durch welche hindurch die Verbrennungsproducte den Rauchfang erreichen, während frische atmosphärische Luft von außen zutritt und in erwärmtem Zustande sowohl an der Decke, als am Boden des Zimmers ausströmen kann. Derartige Kamine hat J. G. Bodemer in Zschopau selbst schon mehrere Jahre mit vollkommenem Erfolg in Verwendung, wobei sich sowohl in Reinigung als Erhaltung der einfachen Bestandtheile nicht die geringste Schwierigkeit herausstellte; während die constante Erneuerung der Zimmerluft sich in vortheilhafter Weise bemerkbar machte.

Die Anwendung des Ventilationskamines dürfte sich besonders für größere Räume und bei Neubauten empfehlen; der Preis eines completen Marmorkamins mit Röhren und allen Eisenbestandtheilen beträgt etwa 600 M.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: