Titel: Ueber einen neuen Zucker in den Blättern des Nußbaumes.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225/Miszelle 12 (S. 211)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/mi225mi02_12

Ueber einen neuen Zucker in den Blättern des Nußbaumes.

Tanret und Villiers (Comptes rendus, 1877 t. 84 p. 393) haben in den Wallnußblättern eine dem Inosit nahestehende Zuckerart, Nucit genannt, aufgefunden; seine Zusammensetzung entspricht der chemischen Formel C₆H₁₂O₆ . 2 H₂O oder C₁₂ H₁₂ O₁₂ + 4 HO. Er bildet süß schmeckende, klinorhombische Prismen von 1,54 spec. Gew., ist leicht löslich in Wasser, Alkohol, Aether und Chloroform, dreht die Polarisationsebene nicht, reducirt die Fehling'sche Lösung nicht und ist selbst nach dem Kochen mit verdünnter Schwefelsäure nicht gährungsfähig. Mit Salpetersäure behandelt, bildet er weder Schleimsäure noch Oxalsäure.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: