Titel: Zur Entstehung von Organismen in organischen Aufgüssen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225/Miszelle 11 (S. 306)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/mi225mi03_11

Zur Entstehung von Organismen in organischen Aufgüssen.

J. Tyndall hat gefunden, daß einige Heuaufgüsse selbst nach dem Kochen Organismen entwickelten. Es stellte sich heraus, daß diese Bakterienbildung nur bei Verwendung von 2 bis 5 Jahre altem Heu eintrat. Tyndall schreibt dieses eigenthümliche Resultat dem Trocknen und Erhärten der Keime im alten Heu zu. (Der Naturforscher, 1877 S. 166.)

Bastian (Comptes rendus, 1877 t. 84 p. 64. 187. 306) behauptet wiederholt, daß Harn auch ohne Zuführung von Keimen in Gährung übergeht und Bakterien entwickelt, diese also spontan entstehen (vgl. 1876 220 285).

Pasteur (Comptes rendus, 1877 t. 84 p. 206. 307) bestreitet die Richtigkeit der Beobachtungen Bastian's und macht in Verbindung mit Joubert (daselbst p. 206) auf die in den Wässern und der atmosphärischen Luft schwebenden Bakterienkeime aufmerksam.

D. Müller (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft, 1877 S. 776) hat die Versuche von Bastian wiederholt und ebenfalls auch nicht die Spur von generation aequivoca beobachten können.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: