Titel: Ueber die Beziehungen zwischen dem specifischen Gewicht der Zuckerrübe und dem Zuckergehalt derselben.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225/Miszelle 16 (S. 407)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/mi225mi04_16

Ueber die Beziehungen zwischen dem specifischen Gewicht der Zuckerrübe und dem Zuckergehalt derselben.

F. Krocker hat, in der Meinung, daß zwischen dem specifischen Gewichte der Rübe und zwischen dem Zucker-Trockensubstanzgehalt derselbe Zusammenhang obwaltet, eine Untersuchungsmethode veröffentlicht, nach welcher man blos das specifische Gewicht einer Rübe zu bestimmen hat, um mit Hilfe der beigefügten Tabellen den Zucker- und Trockensubstanzgehalt der Rübe zu erfahren. J. Stollar (Organ des Vereins für Rübenzucker in Oesterreich, 1877 S. 233) zeigt dagegen, daß diese Bestimmung unbrauchbar ist, weil das specifische Gewicht des Mittelstückes mit jenem der ganzen Rübe in äußerst seltenen Fällen übereinstimmt, und weil zwischen dem specifischen Gewichte der Rüben und der Saftqualität kein Zusammenhang besteht.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: