Titel: Edison's neues Relais.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225/Miszelle 11 (S. 514–515)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/mi225mi05_11
|515|

Edison's neues Relais.

Nach dem Journal of the Telegraph, 1877 S. 163 hat Edison neuerdings ein (Pressungs-)Relais (pressure relay) erfunden, in welchem er ein ganz neues Princip anwendet. Er benutzt nämlich die Eigenschaft des Graphits, unter geringem Druck seinen Leitungswiderstand beträchtlich zu vermindern. Er legt dazu dünne Graphitscheiben in Vertiefungen der Polenden der Elektromagnetkerne und unmittelbar auf die Scheiben den Anker, welcher durch den Klopfer (oder Schreibapparat) hindurch mit dem einen Pole der Localbatterie verbunden ist, während die Kerne mit dem zweiten Batteriepole in Verbindung stehen. Wenn nun der Linienstrom im Relais den Anker gegen die Kerne kräftig preßt, so vermindert sich der Widerstand der Scheiben von mehrern hundert Ohms bis auf wenige Ohms, und der Klopfer spricht an.

Der wesentliche Vorzug dieses neuen Relais liegt darin, daß es die jedesmalige Starte des Linienstromes in den Localstromkreis überträgt, weil sich der Widerstand der Scheiben und deshalb die Stärke des Localstromes nach dem Drucke richtet, womit der Linienstrom den Anker gegen die Kerne preßt. Eine Stellung des Relais fällt ganz weg. Edison entwarf dieses Relais zum Weitergeben akustischer Schwingungen von verschiedener Stärke bei seinem „sprechenden“ Telegraph.

E–e.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: