Titel: Zur Untersuchung des Nitroglycerins.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225/Miszelle 10 (S. 611–612)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/mi225mi06_10

Zur Untersuchung des Nitroglycerins.

Zur Bestimmung des Stickstoffes im Nitroglycerin zersetzt C. Beckerhinn dasselbe mit einer genau titrirten zehntelnormalen alkoholischen Kalilösung, welche in bedeutendem Ueberschuß angewendet wird, und titrirt mit Zehntel-Oxalsäure zurück; 1cc verbrauchtes Kali soll 1mg,4 Stickstoff entsprechen.

F. Heß und J. Schwab (Sitzungsbericht der kais. Akademie in Wien, 19. April 1877) haben nach dieser Methode in einem Nitroglycerin 25,3 und 26,0 Proc. Stickstoff gefunden, nach der verbesserten Dumas'schen Methode dagegen 15,72 und |612| 15,65 Proc. Da Nitroglycerin höchstens 18,5 Proc. Stickstoff enthalten kann (vgl. 1875 215 92), so erhält man nach der Methode von Beckerhinn völlig unrichtige Resultate.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: