Titel: Mühle zum Zerkleinern von Erzen und Steinen, angeblich System Vapart.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 225/Miszelle 3 (S. 609)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj225/mi225mi06_3

Mühle zum Zerkleinern von Erzen und Steinen, angeblich System Vapart.

Die Zeitschrift Engineering bringt in ihrer Nummer vom 2. Juni, die Revue industrielle in der Nummer vom 4. Juli d. J. die Beschreibung einer Broyeur Vapart genannten Zerkleinerungsmühle.

Man erkennt nun auf den ersten Blick, daß dieser Zerkleinerer im Wesentlichen genau übereinstimmt mit der Rittinger'schen Steinschleudermaschine.1) Die Verschiedenheit besteht lediglich darin, daß Rittinger nur eine Schleuderscheibe, Vapart dagegen derer drei über einander an derselben Spindel anbringt. Deshalb mußte Vapart seitliche Thüren in dem Mantel der Mühle anbringen, da es andernfalls nicht möglich sein würde, zum Innern derselben zu gelangen.

Die Aehnlichkeit des 1877 in Frankreich erfundenen Zerkleinerers mit dem 1866 in Oesterreich erdachten erstreckt sich sogar auf die Umdrehungszahl der Schleuderscheiden – 1000 in der Minute – und den Kraftbedarf – 4e bei Rittinger, 4e für das kleinste Modell bei Vapart.

H. F.

|609|

Zeitschrift des Vereines deutscher Ingenieure, 1867 Bd. 11 S. 672.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: