Titel: Herstellungskosten der Siemens-Oefen
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 226 (S. 162–163)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj226/ar226046

Ueber die Herstellungskosten der Siemens-Oefen.

P. Barnes in New-York erbaute im J. 1875 auf den Edgar-Thomson-Stahlwerken bei Pittsburg 6 Regeneratoröfen nach dem System Siemens zum Ausglühen von Stahlblöcken und Luppen. Diese Oefen haben 6m,10 auf 2m,44 lichte Weite. Die Gaserzeuger befinden sich in einer Entfernung von ungefähr 60m von den Oefen, das Gas wird in einer eisernen Röhre gesammelt und überirdisch durch den Hüttenplatz geleitet; dann fällt es in unterirdische Gascanäle, welche Abzweigungen nach den einzelnen Oefen haben.

Ueber die Herstellungskosten dieser Oefen liegen im Engineer, Juli |163| 1877 S. 45 folgende Notizen vor, welche gewiß für Manchen von Interesse sind.

Dollar. Mark. Proc.
1) Gaserzeuger. Ziegelsteinmauerwerk 8087 33690 11,2
2) „ Gußwerk 9986 41602 13,8
3) Gasleitung 4777 19901 6,6
4) Ofen. Ziegelsteinmauerwerk 29705 123751 41,4
5) „ Gußwerk 19472 81120 27,0
–––––––––––––––––––––––––
zusammen 72037(?) 300064 100,0.

1. 2. 3. 4. 5.
Kalk 0,026 0,0134
Sand 0,026 0,048 0,0155
Cement 0,030 0,149 0,0134
Beton 0,106 0,084 0,1006
Rothes Ziegelmauerwerk 0,123 0,005 0,254 0,0452
Feuerfestes Ziegelmauerwerk und Thon 0,370 0,4985
Maurer 0,213 0,166 0,1532
Montagen 0,041 0,037 0,043 0,0754 0,0261
Taglöhner 0,037 0,047 0,048 0,0422 0,0627
Fuhrlöhne 0,028 0,009 0,077 0,0400
Schmiedeisen 0,069 0,0239
Gußeisen 0,312 0,094 0,5654
Blech 0,007 0,036 0,1177
Kühlröhren 0,430
Eiserne Träger 0,046 0,0103
Ventile 0,1866
Tremie 0,025
Holz 0,013 0,001 0,0026
Hartguß 0,0073
––––––––––––––––––––––––––––––
1,000 1,000 1,000 1,0000 1,0000

Die erste Tabelle enthält die Kosten der Oefen, nach den einzelnen Rubriken vertheilt; die zweite Tabelle zeigt, in welchem Verhältniß jede einzelne Rubrik in Bezug auf das verwendete Material an den Gesammtkosten betheiligt ist. Auf diese Weise erhält man eine Uebersicht über den Geldwerth jeder einzelnen Rubrik.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeit von drei dieser Oefen, beim Ausglühen von Stahlluppen, in den Monaten Januar und Februar 1877 war 4620 Eisenbahnschienen, von je 9m,144 (30 Fuß engl.) Länge; jeder Ofen nimmt gleichzeitig 8 Blöcke von 36cm Dicke auf, aus welchen je 3 Schienen gewalzt werden.

– r.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: