Titel: Amerikanischer Stielkloben.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 226 (S. 467)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj226/ar226117

Amerikanischer Stielkloben.

Mit Abbildungen auf Taf. IX [a.b/3].

Der von J. G. Weißer Söhne, Werkzeugmaschinenfabrik in Et. Georgen, Baden, nach amerikanischem Muster ausgeführte Stielkloben (Fig. 11 und 12)1) wird durch Aufwärtsdrehen des Conus a geschlossen, welcher mit dem Griff d aus einem Stück gebildet ist; hierbei schraubt sich der Zapfen d in den Hohlgriff b ein und zieht die beiden Platten e mit, welche die Drehbolzen f der Klobenbacken enthalten. Beim Zurückdrehen des Griffes bezieh. des Conus a öffnen wieder zwei bei g eingesetzte Spiralfedern das Maul des Klobens. Der Zapfen d und der Griff b sind behufs Durchsteckens von Draht u. dgl. hohl.

|467|

Derselbe stimmt im Princip überein mit Grilly's Feilkloben, *1870 195 227.

Die Red.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: