Titel: Theiler's polarisirtes Relais.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 226 (S. 583–584)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj226/ar226149

Theiler's polarisirtes Relais.

Mit einer Abbildung.

Das nachstehend abgebildete, patentirte Relais von Theiler, welches namentlich für schnelles Telegraphiren sich als gut erwiesen hat, zeigt |584| eine eigenthümliche Anordnung des polarisirten Ankers und der Verbindung desselben mit dem Elektromagnete, welche eine vollständige Ausnutzung der Kraft gestattet.

Textabbildung Bd. 226, S. 584

Magnetisirt wird der Anker durch einen Hufeisen-Stahlmagnet, dessen Pole N und S sind und ganz nahe an den Stäben nn, ss liegen, welche in ihrer Mitte verbreitert sind. Wenn nun der Elektromagnet durch einen Strom magnetisch erregt wird, so dreht sich der Anker um seine Achse.

Am Anker ist eine Messingzunge f befestigt, welche wie gewöhnlich an ihrem Ende mit einem Platincontacte ausgerüstet ist und zwischen einer Contactschraube und einer isolirten Stellschraube spielt. (Nach dem Telegraphic Journal, 1877 Bd. 5 S. 307.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: