Titel: Verfahren, um den Brechungsindex von Flüssigkeiten zu bestimmen; von De Waha.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 226/Miszelle 12 (S. 213–214)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj226/mi226mi02_12
|214|

Verfahren, um den Brechungsindex von Flüssigkeiten zu bestimmen; von De Waha.

Versilbert man die hintere Fläche eines Prismas mit dem brechenden Winkel α und bestimmt den Einfallswinkel i, bei welchem der gebrochene Strahl senkrecht auf der hintern Fläche steht, bei dem er also nach der Reflexion an der hintern Fläche und erneuter Brechung an der vordern mit dem einfallenden Strahl zusammenfällt, so ist der Brechungsexponent n = sin i/sin α. Um diese Methode für die Bestimmung des Brechungsexponenten von Flüssigkeiten zu benutzen, taucht der Verfasser in den dieselben enthaltenden parallelepipedischen Trog eine versilberte Glasplatte und bildet dadurch ein Flüssigkeitsprisma, dessen Winkel nach bekannten Methoden bestimmt wird. (Beiblätter zu Poggendorff's Annalen, 1877 S. 472.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: