Titel: Die Brückenbauten in Frankreich.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1877, Band 226/Miszelle 5 (S. 211)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj226/mi226mi02_5

Die Brückenbauten in Frankreich.

Nach einer Statistik, die kürzlich aufgemacht wurde, besitzt Frankreich gegenwärtig 1982 größere wichtige Brücken, deren Gesammtlänge auf 106km, und deren Herstellungskosten auf 228,4 Millionen Mark angegeben werden. Von diesen Bauten waren 861 schon am Beginn dieses Jahrhunderts vorhanden, verdanken 64 ihre Entstehung dem ersten Kaiserreiche, 180 der Restauration, während unter der Herrschaft Ludwig Philipp's 580 und 297 seit dem J. 1848 erbaut wurden.

Die 11 bedeutendsten Brücken, die zusammen einen Aufwand von 37307200 M. verursachten, sind folgende:

Die Brücken mit einer
Länge von
Herstellungskosten
von Bordeaux 501m 5480000 M.
über die Dordogne bei Cubzac 545 1760000
Saint-Esprit 738 3600000
von Toulouse über die Garonne 2160000
„ Libourne über die Dordogne 3388800
„ Tours über die Loire 434 3380000
de la Guillotière in Lyon 262 2000000
von Brest 2240000
Pout-Neuf über die Seine 231 3200000
Pont d'Jena in Paris 4908000
von Roanne 232 5190400.

Von den vielen Ueberbrückungen der Seine in Paris erscheinen zwei in dieser Zusammenstellung. Welchen bedeutenden Werth die übrigen aufweisen und was für erhebliche Ansprüche deren Unterhaltung erforderte, läßt sich daraus schließen, daß allein in der Hauptstadt während der letzten Jahre 15672800 M. an Bau- und Reparaturkosten für Brücken erfordert wurden. (Nach der Statistischen Correspondenz, 1877 Nr. 30.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: